02
LEGASTHENIE /
DYSKALKULIE

Der Begriff Legasthenie ist vielen Menschen geläufig und wird oft mit Buchstaben- u. Zahlenvertauschungen bzw. – verwechslungen in Zusammenhang gebracht.

Legasthenie kann sich jedoch vielfältig, in verschiedenen Bereichen und in unterschiedlichen Stärkegraden äußern.

Viele Untersuchungen weisen ursächlich auf eine biogenetische Veranlagung hin. Sehr häufig ist bei legasthenen Kindern eine ähnliche Problematik im familiären Umfeld beobachtbar.

Eine diagnostizierte Legasthenie ist im Gegensatz zu einer Lese- Rechtschreibschwäche nicht begründet durch mangelnde Intelligenz, allgemeine Behinderungen oder eine inadäquate schulische Betreuung.

Legasthenie ist nicht heilbar.

Durch ein gezieltes Training lassen sich jedoch langfristige Verbesserungen der Lese-, Rechtschreib- und/oder Rechenleistung erzielen.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme!